CENTROPE Agentur

Die CENTROPE Agentur ist das multilaterale Kooperationsmanagement der Europa Region Mitte, bestehend aus regionalen Büros in allen vier beteiligten Ländern und einem Koordinationsbüro. Die insgesamt sechs dezentralen Kooperationsmanagements setzen kontinuierlich Impulse für eine forcierte Zusammenarbeit, entwickeln Konzepte und tragen die CENTROPE-Idee in die Partnerregionen hinein. Auch die operative Hauptverantwortung für die Entwicklungsschwerpunkte „Wissensregion“, „Humankapital“, „Räumliche Integration“ sowie „Kultur & Tourismus“ ist auf die vier Partnerländer aufgeteilt. Beim CENTROPE Koordinationsbüro liegt hingegen die Verantwortung für die transnationale Gesamtabstimmung. Zusammen ist die CENTROPE Agentur als grenzüberschreitende Arbeitsgemeinschaft konstituiert, die im Auftrag der das Projekt CENTROPE CAPACITY tragenden Gebietskörperschaften arbeitet.

Das CENTROPE Koordinationsbüro

Das beim Europaforum Wien angesiedelte CENTROPE Koordinationsbüro ist für die übergeordnete Themenkoordination und Strategieentwicklung, das Kommunikationsmanagement sowie die laufende technisch-operative Gesamtabstimmung im Projekt CENTROPE CAPACITY verantwortlich. Von 2003 bis 2007 fungierte das Europaforum Wien im Rahmen der INTERREG IIIA-Projekte „BAER Building a European Region CENTROPE“ I und II als Projektsekretariat der Europa Region Mitte.

Das CENTROPE Büro Tschechien

In der Tschechischen Republik agiert HOPE-E.S. als das dezentrale CENTROPE Kooperationsmanagement. Die Consulting-Firma verfügt über langjährige Erfahrung in der Planung, dem Management, der Implementierung sowie der Evaluation von Projekten im Bereich der EU-Strukturfonds. Das tschechische CENTROPE-Büro ist federführend für den Entwicklungsschwerpunkt „Humankapital“ zuständig.

Das CENTROPE Büro Slowakei

In der Slowakei bildet das Slowakische CENTROPE Haus – das Slovenský dom Centrope – das dezentrale CENTROPE Kooperationsmanagement. Dabei handelt es sich um eine auf Initiative von Stadt Bratislava und Kreis Bratislava gegründete Einrichtung zur Forcierung der CENTROPE-Agenda in der Slowakei. Im Entwicklungsschwerpunkt „Kultur & Tourismus“ übernimmt das slowakische CENTROPE-Büro die Hauptverantwortung.

Das CENTROPE Büro Ungarn

In Ungarn arbeitet CEURINA NKft, Central European Urban Research and Innovation Nonprofit Association, als das dezentrale CENTROPE Kooperationsmanagement. Das ungarische CENTROPE-Büro ist federführend für den Entwicklungsschwerpunkt „Räumliche lntegration“ zuständig.

Das CENTROPE Büro Österreich

In Österreich bilden die Wirtschaftsagentur Wien, das Regionalmanagement Niederösterreich und das Regionalmanagement Burgenland (RMB) gemeinsam das dezentrale CENTROPE Kooperationsmanagement. Die Wirtschaftsagentur Wien (vormals WWFF) sowie das RMB waren im INTERREG IIIA-Rahmen bereits an den Projekten „BAER Building a European Region CENTROPE“ 2003 bis 2007 beteiligt und betrieben gemeinsam das auf den internationalen Wirtschaftsstandort bezogene Projekt „CENTROPE FDI“. In CENTROPE CAPACITY ist das österreichische CENTROPE Kooperationsmanagement federführend für den Entwicklungsschwerpunkt „Wissensregion“ zuständig.